Person - Art

"Shining colors and flowery subjects glance at us brightly. In a buffering directness, feelings of joy, of lust and of ardent desire are presenting themselves. Glowingly, someone unveils his picture of the world to us and expresses how freely one can communicate if there is no fear of revelation. Skillfully, and seemingly effortless did the artist place the strokes of the brush on her paintings; the final blots just dance over the canvas. The mostly unframed pieces of art, grouped by themes, plainly hang on the walls of the residence. You all have a first impression - it may well be congruent with yourfirst thoughts on Ine van den Heuvel after having met her personally: She is direct, generous, self sufficient and experienced, curious and daring, helpful and egocentric, just a whirlwind who never has enough of life! That's the impression of her and of her art."

Excerpts of the epilog by Martin Klöti
(Councilor of Rapperswil, in charge of the Culture Department Entrepreneur and landscape architect)

Meilen, May, 26, 2000

Weitere Informationen über Ine's Kunst unter der Website
www.ine-art.ch

Vom 4. Mai bis 4. November 2006 fand eine erfolgreiche Bilderausstellung bei der Winterthur Versicherungen in Stäfa statt.

Zum einjährigen Bestehen der Podologie-Praxis "PodoVita" in Stäfa fand am Samstag, 6. Oktober 2007 eine weitere Kunstausstellung mit Bildern von Ine van den Heuvel statt.

Am Donnerstag, den 8. Mai 2008 findet Ines nächste Kunstausstellung statt. Die Künstlerin lädt zur Vernissage ein und zwar vom 17 bis 19 Uhr.
Download Pdf-Einladungskarte
Die Bilder bleiben bis ca. Mitte Dezember 2008 in den Räumlichkeiten der Stiftung FAR hängen. Nach vorheriger telefonischer Abstimmung können die Kunstwerke auch während den Bürozeiten angeschaut werden. Bitte um telefonische Kontaktaufnahme mit der Künstlerin.

Im Gewölbekeller der Villa Seidenpark an der Häldelistrasse 19 in 8712 Stäfa werden vom 1. bis zum 15. Oktober 2010 neue Bilder und Kreationen von Ine van den Heuvel gezeigt
Vernissage am Freitag, 1. Oktober 2010 von 17 bis 20 Uhr
Download Pdf-Einladungskarte